Kategorie: Frühjahrs- und Osterworkshop

Ein österlich zauberhafter Tag

Ein österlich zauberhafter Tag

Der Workshop stand unter dem Motte „Ein österlich zauberhafter Tag“, denn Ostern stand kurz vor der Tür und eine liebe Arbeitskollegin benötigte für ihre Tochter zum Kindergeburtstag kleine Geschenktüten.
Gewünscht wurden Meerjungfrau und Einhorn für die Mädchen und der Drache als Jungenvariante. Für den Workshop habe ich die Einhornvariante vorbereitet, aber schaut selbst…


und hier noch die beiden anderen Varianten Meerjungfrau und Drache

Das nächste Projekt war ein kleines Osterkörbchen, dazu verwendeten wir die Fensterschachtel. Geprägt wurde der Osterkorb mit der Prägeform „Korbgeflecht“ und ein kleiner Osterhase durfte natürlich nicht fehlen.

Den Abschluss des Workshops bildete dieses Mal eine Frühlingskarte mit einem Vogelnest im Blickfenster. Das Vogelnest entstand mit dem Framelits und Stempelset „Wunderbar verwickelt“ und wurde hinter die Klarsichtfolie mit einem Leinefaden befestigt.

Frühjahrs- und Osterworkshop

Frühjahrs- und Osterworkshop

Am Wochenende wurde fleißig gestanzt, gefalzt, gestempelt und geinkt. Die kreative Auszeit stand diesmal unter dem Motto „Frühjahrs- und Osterworkshop“. Da zu Ostern, ein Osterhase nicht fehlen darf, war unser erstes und zeitaufwendigstes Projekt ein Osterhase mit Korb. Nachdem alle Teile ausgestanzt waren, waren wurde fleißig geinkt, um den Hasen einen natürlichen Look zu verpassen.

Basis für den Korb war die Popcornschachtel, anschließend wurde sie noch mit der Prägeform „Korbgeflecht“ geprägt.

Zum Schluss erhielt unser Hase noch eine Schleife (DP oder Band, je nach Wunsch) und einen kleinen Ostergruß.

Nach einer kleinen Pause ging es weiter mit einem kleinen Frühlingsprojekt, einer kleinen Ziehverpackung. Der Aufbau erfolgt wie bei einer Ziehkarte / Double Slider Card. Das verwendete DP wurde entsprechend dem Farbkarton in Pfirsich Pur eingefärbt

Das letzte Projekt war eine kleine Fensterdeko für Ostern. Hier haben wir das Set „Hello Easter“ und die lagenweise Ovale verwendet. Für den Rahmen wurden die beiden größten Ovale ineinandergelegt und ausgestanzt. Um die Ostereiform zu behalten, wurde das Ei mit der Schere ausgeschnitten und der Rahmen etwas in die Länge und Breite gezogen. Das Loch für den Faden wurde mit der Schleife verdeckt.

Liebe Grüße
Liane