Kategorie: Techniken

Stempelreise-Blogparade-Verpackung

Stempelreise-Blogparade-Verpackung

Hallo und Herzlich Willkommen auf meinem Blog und zum Blog Hop von von Stempelreise im Monat August.

Unser Motto in diesem Monat sind Verpackungen. Verpackungen gibt es ja in den vielfältigsten Formen und Größen, entweder um eine Kleinigkeit in einer besonderen Verpackungsform zu verschenken oder um ein Geschenk nett zu verpacken.

Bei meinem Projekt wurde ein Geschenk passend zu einer Karte verpackt.

Das benötigte Papiermaß habe ich aus Länge, Breite und Höhe des Geschenkes wie folgt errechnet.

Berechnung Unterteil:

  • Länge = Länge des Geschenkes + 2x Höhe des Unterteils + 0,3 cm (für Falz/ Spielraum)
  • Breite = Breite des Geschenkes + 2x Höhe des Unterteils + 0,3 cm (für Falz/ Spielraum)
  • Gefalzt wird ringsherum mit dem Maß der Höhe des Unterteils

Berechnung Deckel:

  • Länge = Länge des Geschenkes + 2x Höhe des Deckels + 0,5 cm (für Falz/ Spielraum)
  • Breite = Breite des Geschenkes + 2x Höhe des Deckels + 0,5 cm (für Falz/ Spielraum)
  • Gefalzt wird ringsherum mit dem Maß der Höhe des Deckels

Für die Banderole wurde ein 5 cm breiten Streifen über die gesamte Papierlänge zurechtgeschnitten. Als Verschluß und um die fehlende Länge auszugleichen, habe ich eine 3-dimensionale Magnolie gewerkelt. Dazu habe ich die Magnolie 3x abgestempelt und bei 2 Blüten ein paar Blütenblätter abgeschnitten. Die Blütenblätter wurden mit den Blends ausgemalt, die Blüte mit den Fingerschwämmchen gewischt und anschließend mit Dimensionals aufgeklebt.

Die Karte möchte ich Dir natürlich auch noch zeigen, eine Bogenkarte.

So und nun schicke ich Dich weiter auf die Reise und wünsche Dir noch ganz viel Spaß beim Stöbern auf unseren Blogs.

Weiter geht’s bei Rene

Liebe Grüße
Liane

Übersicht aller Teilnehmer:

Bettina Hoffmann 
Belinda Wenke 
Daniela Stifter  
Sandra Herzog
Amanda Angermann
Silke Trapani
Nadine Lange
Pia Gerhardt
Linde Kraus
Waltraud Hattinger
Mona Marquardt
Alexandra Rauf
Gesche Preißler
Samira Merzouk
Birgit Heßdörfer
Claudia Rienow
Liane Gorny (hier bist du gerade) 
Rene Guenther
Madeleine Mrotzek

Hop-around-the-corner-Kartentechnik

Hop-around-the-corner-Kartentechnik

Hallo Zusammen,
ein neuer Monat hat begonnen und ich freue mich, dass Du beim Blog Hop von „Hop around the Corner“ vorbeischaust.

Letzen Monat haben wir Euch verschiedene Stempeltechniken vorgestellt. Heute zeigen wir Euch unterschiedliche Karten- und Falztechniken. Wer wollte – zeigt seine Lieblingstechnik und bei den anderen hat wieder das Los entschieden. Ich habe mich wieder für das Los entschieden und so zeige ich Euch heute 2 Varianten der Z-Fold-Card.

Z-Fold-Card im A5 Format – schmaler Z-Streifen

Diese Karte war eine Auftragsarbeit zum 50. Geburtstag. Sie sollte schlicht sein und doch viele kleine Details enthalten, so habe ich bewusst auf Auflieger verzichtet. Wie nicht schwer zu erraten ist, sollte ein Zuschuss, zu einem neuen Fahrrad verschenkt werden. Die Kartenbasis ist Feige kombiniert mit Limette und Flüsterweiß (wurde so gewünscht 😊). Bei den Stempelsets kamen zum Einsatz „Bike Ride“, „Perfekter Geburtstag“, „Gänseblümchengruß“ und „Nine Lives“ (für die Katzenliebhaberin).

Maße für Z-Fold-Card im A5 Format:
* Kartenbasis A5: 29,8 cm x 21cm -> gefalzt bei 7,45 cm und 14,9 cm
* Streifen für Z-Format: 29,8 cm x 6 cm -> gefalzt bei 14,9 cm und 22,3 cm

Die 2te Variante der Z-Fold-Card basiert auf einer normalen Kartengröße: 10,5 cm x 29,8 cm. Hier habe ich den Streifen für das Z-Format größer gewählt, sozusagen als Basis für die Dekoration.

Gearbeitet wurde nur mit dem Stempelset „Magnoliengruß“. Kartenbasis und Streifens (Z-Format) sind in Waldmoos gehalten. Für den 3D-Effekt wurde die große Magnolie ein 2tes mal auf Flüsterweiß gestempelt, mit Hand ausgeschnitten – dabei ein paar Blütenblätter weggelassen, anschließend mit Schwämmchen in Blütenrosa koloriert und mit Dimensional auf die untere Blüte geklebt.

Maße für Z-Fold-Card im A6 Format:
* Kartenbasis: 29,8 cm x 10,5 cm -> gefalzt bei 7,4 cm und 14,85 cm
* Streifen für Z-Format: 24 cm x 8 cm -> gefalzt bei 12 cm und 18 cm
* Auflieger Grundkarte (DP Magnolienweg): 6,9 x 10 cm und 14,3 x 10 cm
* Auflieger Z-Format (Flüsterweiß): 11,5 x 7 cm und 5,5 x 7 cm (2x)

Ich hoffe Dir gefällt die Technik und wünsche Dir viel Spaß beim nachwerkeln und beim weiter hüpfen und hoppeln durch unsere Blogs.

Weiter gehts bei Nina

oder zurück zu Silke

Liebe Grüße
Liane

Übersicht aller Teilnehmerinnen:

  1. Sigrid Joch von Sigrids kreative Art – Fun Fold Card
  2. Sandra Herzog von Herzerlskreativecke – Akkordeon Karte
  3. Manuela Keller von Manus Kreativwerkstatt – Gatefold
  4. Andrea Schwetz von andi-amo – Tunnel Spinner Card
  5. Inge Dohmen von inges-Seelenmagie – setzt aus
  6. Sabrina Hillesheim von SabisKreativeWelt – Diorama Karte
  7. Claudia Christensen von Claudias Ecke – Kullerkarte
  8. Vera Tetzlaff von lovelystamps – Ziehkarte
  9. Silke Trapani von bastelsalat – Wasserfallkarte
  10. Liane Gorny von Jungle Cards – Z-Fold-Card –> hier bist du gerade
  11. Nina Busch – Schaukelkarte
  12. Julia Stoidtner – Schüttelkarte
  13. Bettina Hoffmann von Bettys Kreativkiste – Treppenkarte
  14. Birgit Heßdörfer – Triangle Corner Pop Up Card / Zeltkarte


Hop-around-the-corner-Stempeltechnik

Hop-around-the-corner-Stempeltechnik

Hallo Zusammen,
heute ist wieder Blog Hop Zeit vom Team Hop around the Corner.

Wir stellen Euch heute eine Reihe von Stempeltechniken vor, die uns per Zufallsgenerator zugeordnet wurden.

Habt Ihr schon mal von der Smooshing Technik gehört? Ich nicht, jedenfalls nicht, bis zur Vorbereitung für diesem Blog. Um so mehr habe ich mich darüber gefreut, etwas Neues kennen zu lernen und auszuprobieren. Zuerst musste ich mich im Netz schlau machen, was sich hinter der Technik verbirgt – es ist eine Aquarelltechnik, die viel Spaß macht und mit der ihr fantastische und einzigartige Hintergründe gestalten könnt.

Was benötigt Ihr für die Technik?

  • Stempelblock
  • Stampin Spritzer
  • Klarsichtfolie
  • Mehrere Stempelfarben
  • Kosmetiktücher / Zewa
  • Seidenglanz- od. Aquarellpapier

Bei meiner ersten Karte habe ich mit Seidenglanzpapier und den Farben Bermudablau, grüner Apfel, Pazifikblau und Mangogelb gearbeitet.

Als erstes nimmst du Farbe mit dem Stempelblock auf und bespritzt diesen dann mit dem Stampin Spritzer mit Wasser. Jetzt kommt die Folie ins Spiel, mit ihr nimmst du die Farbe vom Stempelblock auf und verteilst sie auf Dein Aquarellpapier. Je nachdem wie du die Folie hälst und ziehst, entstehen unterschiedliche Muster auf dem Papier. Die Farbe habe ich mit einem Kosmetiktuch trocken getupft und so noch unterschiedlichen Farbintensitäten erhalten. Diesen Vorgang wiederholst du mit mehreren Farben. So entsteht ein toller Hintergrund, der bei jeder Karte ein Unikat ist.

Zum Schluss wurden noch die Gitarren und Kopfhörer mit Memento aufgestempelt.

Bei meiner 2ten Karte war ich, was die Wasserverwendung anbelangt, etwas mutiger und habe auch das Papier mit dem Stampin Spritzer besprüht. Hier sind jetzt tolle Farbverläufe entstanden. Verwendete Farben: Kleegrün, grüner Apfel, Limette und Farngrün und als Basis wieder Seidenglanzpapier. Der Spruch „Danke“ stammt aus dem Stempelset „Liebevolle Worte“.

Zum Schluss zeige ich Euch noch eine Karte, bei der ich als Basis
Aquarellpapier verwendet habe. Auch hier wurden Stempelblock und Papier mit Wasser bespritzt, um schöne Farbübergänge zu erzeugen. Für die Farbgestaltung wurden folgende Farben verwendet: Merlotrot, Blutorange und Osterglocke. Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Glücksfälle“.

Ich hoffe ich konnte Euch für die Technik begeistern und wünsche Euch viel Spaß beim nachwerkeln und beim weiter hüpfen und hoppeln durch unsere Blogs.

Weiter geht es bei Sigrid

oder zurück zu Silke

Liebe Grüße
Liane

Übersicht aller Teilnehmerinnen:
1. Sigrid Joch von Sigrids kreative Art – Spotlight Technik 
2. Sandra Herzog von Herzerlskreativecke – Rasierschaumtechnik
3. Manuela Keller von Manus Kreativwerkstatt – Seifenblasentechnik
4. Andrea Schwetz von andi-amo – Rock’n’Roll Technik
5. Inge Dohmen von inges-Seelenmagie – Murmeltechnik
6. Sabrina Hillesheim von SabisKreativeWelt – Soft Silk Technik
7. Claudia Christensen von Claudias Ecke – Babywipe Technik
8. Vera Tetzlaff von lovelystamps – 3 Layer Stamping Technik
9. Silke Trapani von bastelsalat – Bokeh Technik
10. Liane Gorny von Jungle Cards – Smooshing Technik (hier bist du gerade)

Projekte vom Kinderworkshop

Projekte vom Kinderworkshop

Sicher seid ihr schon gespannt, auf die tollen Projekte, die beim Kinderworkshop entstanden sind. Das erste Projekt war eine wunderschöne und sehr aufwendige Muttertagskarte.

Mit der Murmeltechnik haben wir als erstes den Hintergrund für ein großes Herz gestaltet. Verwendet haben wir hierfür Cardstock in Flüsterweiß und die Tinte aus den Nachfüllflaschen der Stempelfarben Kussrot, Flamingorot, Savanne, Limette und Babyblau. Die Mädels hatten super viel Spaß beim „murmeln“ .😊

Für den gestempelten Hintergrund der Karte kamen die Stempelsets „Herzenssache“ und „Heat Happiness“ zum Einsatz. Alle Herzen wurden mit den Framelits „Herzlich bestickt“ ausgestanzt. Wer wollte konnte noch ein paar Expoxid-Herzen in Kussrot anmalen und aufkleben – Teil 1 der Karte – fertig.

Löwe „Schnuffi“, das Klassenmaskottchen zweier Freundinnen hat auf uns aufgepasst und zum Schluß die Karten begutachtet.

Für das Innenleben hatte ich ein Popup mit dem gestickten Herz vorbereitet, jetzt hieß es für die Mädels wieder stanzen.

Die Spruchkombination „Beste MAMA“ und „MAMA Du bist einfach wunderbar“ fanden die Mädel prima. Leider habe ich vergessen ihre Varianten zu fotografieren, deshalb hier nur mein Vorschlag (welcher in leicht abgewandelten Variationen umgesetzt wurde 😊). Auch hier haben wir mit den Farben Kussrot, Savanne und Flamingorot gearbeitet.

Nach einer kleinen Pause starteten wir mit dem 2. Projekt: einer Geschenkverpackung, für eine kleine Süßigkeit.

Die Idee und Anleitung für diese schöne Verpackung habe ich von Silke erhalten. Das Layout wurde entsprechend für das Projekt verändert. Wie bei der Karte, haben wir auch hier, mit den Farben Kussrot, Savanne und Flamingorot gearbeitet. Dabei haben wir die Stempelsets „Herzenssache“ und „Klitzekleine Grüße“ sowie den Framelits „Herzlich bestickt“ und „Winterbouquet“ verwendet.

Bei beiden Projekten konnten die Kids nicht nur mit Murmeln, Stempelfarbe, und Stempel spielen, sondern haben auch fleißig an der BigShot gekurbelt.

Es war ein super schöner Nachmittag und ich freue mich schon auf den nächsten Kinderworkshop.

Liebe Grüße
Liane